Tel: +(34) 662 067 715
Clasico de la vergüenza

Das Spiel der Scham: Real Madrid 11 – Barcelona 1

Wer das Clasico und die Rivalität zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid vollkommen verstehen will, der muss sehr viele Daten und Ereignisse der Geschichte mit in Betracht nehmen. Ein wichtiger Tag in dem Zusammenhang war der dramatische und traurige11-1 Sieg von Real Madrid über Barça im Jahr 1943, dem berüchtigten “Spiel der Scham” (Partido de la vergüenza).

clasico 11-1

 

Hierbei handelt es sich um ein Spiel das selbst in Madrid am liebsten nie erwähnt wird. Das Match fand im Jahr 1943 statt und war das Rückspiel der damaligen “Copa” in Madrid. Das Hinspiel war erfolgreich 3-0 für die Katalanen ausgegangen und nun galt es den Vorsprung in Madrid zu halten und sich für das Endspiel zu qualifizieren. Madrid wurde beim Hinspiel in Barcelona sehr feindlich von den Barça-Anhängern empfangen. Die tiefsitzenden Wunden aus dem erst 4 Jahre vorher beendeten Bürgerkrieg saßen noch zu tief… Und so war es nicht verwunderlich, dass auch der FC Barcelona in Madrid nicht gerade willkommen war.

Es wird erzählt, das selbst das Militär in der Umkleidekabine der Barça-Spieler präsent war um Ordnung bei dem Resultat zu garantieren. Leider gibt es keine Aufzeichnungen aus der Zeit und keiner der Spieler von damals ist noch am Leben, aber so erzählt es die Witwe des damaligen Barça-Torhüters Lluís Miró. Auf dem Spielfeld wehrten sich die Blau-Granas so wenig, dass es zur Halbzeit bereits 8-0 für die Königlichen stand. In einer Situation warf der Torhüter Miró sogar den Ball absichtlich einem gegnerischen Stürmer vor die Füße, damit dieser ein Tor erzielen konnte. Zwar wies dieser diese Möglichkeit zurück, jedoch spiegelt diese Aktion klar den Gemütszustand der Katalanen zu dem Zeitpunkt au dem Spielfeld wieder. Am Ende der zweiten Halbzeit stand es endgültig 11-1, der pompöseste Sieg von Real Madrid über Barcelona. In alten Zeitungsartikeln können die Drohungen an den FC Barcelona an den Tagen vor dem Spiel noch gelesen werden. Diese führten dazu, dass die Barçaspieler sich die Frage stellen mussten ob es sinnvoll und sicher wäre in Madrid mit vollem Einsatz um den Sieg zu kämpfen…Sie entschieden sich dagegen, denn für die Regierung Spaniens ging es um viel mehr als um ein Fußballspiel. Es ging darum den FC Barcelona, der wie keine andere Institution für einen anders denkenden Teil der Bevölkerung stand, bloß zu stellen und zu demütigen. In vielen Stadien Spaniens waren es die Katalanen gewohnt beschimpft zu werden, katalanische Hunde wurden sie oft genannt, aber in diesem Fall siegte die Angst. Ein Beispiel dafür, dass es im Clasico zwischen Madrid und Barça um viel mehr ging und heute zum Teil noch geht als nur um Fußball. Das nächste Clasico findet morgen statt und natürlich ist Nicebarcelona mit dabei. Wir haben wie immer zu allen Spielen ihre el Clasico Tickets.

 

Das Clasico und das Spiel der Scham: Real Madrid 11 – Barcelona 1
5 (100%) 1 vote

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *